Finca Las Moras – guter Wein aus Argentinien

Weinflasche Malbec aus Argentinien

Internationale Weinexperten sind begeistert von diesem Wein aus Argentinien und die Finca Las Moras glänzt mit jeder Menge Auszeichnungen: 91 Punkte von James Suckling, „Argentinian Wine Producer of the Year 2014“ und der Decanter kürte die Finca las Moras zum „Star Producer“ der Region San Juan. Der Las Moras Barrel Select Malbec ist ein fruchtig kräftiger und trotzdem eleganter Rotwein mit dunklen Beerenfruchtaromen und einer feinen Eichenholznote.


Aus 100% Malbec reift dieser Finca Las Moras Wein 12 Monate in französischen und amerikanischen Barrique-Fässern. Trotz des Holzeinsatzes ist der Rotwein frisch und fruchtig und hat eine sehr vielfältige Tiefe. Verführerisch dunkel in der Farbe, mit konzentrierter Frucht und einer feinen Würze am Gaumen sowie viel Charakter.

Die Geschichte des Weinanbaus in Argentinien begann mit den ersten europäischen Siedlern. Es war schnell ersichtlich, dass die klimatischen Voraussetzungen gut sind, um qualitativ guten Wein zu produzieren. Es hat aber lange gedauert, bis Argentinien im internationalen Vergleich zu den führenden Weinbaunationen aufschließen konnte. Heute ist das Land an den Anden vor allem für eine besondere Rebsorte bekannt – den Malbec. Die Weinberge der Finca Las Moras liegen im Valle de Tallum und Valle de Pedernal in der westlichen Region San Juan in Argentinien. Die Reben sind hier großen Klimaschwankungen ausgesetzt. Sehr heiße und trockene Tagestemperaturen wechseln sich mit kalten Nächten ab und lassen anspuchsvolle Weine entstehen. Entlang des Flusses San Juan sind darüber hinaus ein steinig-sandiges Terroir vorzufinden die für eine ausgeprägte Konzentration der Beeren sorgen. Die Bodegas Finca Las produziert nachhaltig und setzt auf Biodiversität. Dieser argentinische Wein zeigt auf beeindruckende Weise, wozu die aus dem Bordelais stammende Rebsorte Malbec auch am Fuße der Anden im Stande ist!

Weitere Wein-Empfehlungen für Wein aus Argentinien:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.